Kissenschlacht (Adventskalender 17)

kissenschlacht.jpgSo eine richtige Kissenschlacht im Kinderzimmer kann das Spiel zwar nicht ersetzen, aber es macht trotzdem jede Menge Spaß.

Aus der Spieleschachtel entsteht mit Bettpfosten ein kleines Bett, in das die Kissen mit Hilfe kleiner Wippen geschleudert werden sollen. Landet ein eigenes Kissen im Bett, darf man eine seiner Tierfiguren auf einen Bettpfosten stellen. Es gewinnt, wer zuerst seine vier Kissen im Bett und damit seine vier Figuren auf den Bettpfosten verteilt hat. Weiterlesen…

Spielevorstellung: Jäger und Sammler

jaeger_sammler.jpgAls Fred Feuerstein und Co. durch das Unterholz streiften war das Leben doch recht mühsam. Man sammelte wilde Beeren, nahrhafte Wurzeln und nur selten gelang es, mit Pfeil und Bogen eines der riesigen Mammuts zu erlegen.

Im Brettspiel ist vieles einfacher, man zieht mit seinen hölzernen Steinzeitjägern vom Sommerlager aus von Feld zu Feld und sammelt ein, was sich so findet. Manchmal sogar einen Tonkrug oder eine Halskette für die Liebste zu Hause in der Höhle. Hat man Pfeil und Bogen gefunden, darf man sogar auf Mammutjagd gehen. Weiterlesen…

Spiel des Jahres 1998: Elfenland

ElfenlandDieses Spiel habe ich mir schon gekauft, als es damals direkt herauskam. Jetzt wurde es vom Verlag neu aufgelegt, nachdem es jahrelang nur noch gebraucht erhältlich war.

Zum Spiel: 2-6 Spieler reisen als Elfenschüler durch das Elfenland und sollen alle 20 Städte bereisen und die dortigen Spielersteine einsammeln. Doch Reisen darf man nur mit den vorhandenen Transportmitteln, von denen jeder Spieler in jeder der 4 Runden 8 Karten auf der Hand hat. Weiterlesen…

Spielvorstellung: Atlantis

atlantis.jpgBereits aus der Antike gibt es Berichte über das sagenhafte Atlantis, diesen prächtigen Kontinent, der im Meer versunken sein soll. Die versinkende Insel wird auch immer wieder gern als Thema für ein Brettspiel aufgegriffen, immer gilt es sich bzw. viele Schätze von der Insel zu retten.

Bei diesem Spiel verschwindet mal nicht die Insel, sondern der rettende Weg zum Festland bekommt immer größere Lücken und nur wenige Brücken stehen zur Verfügung. Jeder hat drei Männchen, die man zum Festland bringen muss. Mit einer ausgespielten Karte bestimmt man, bis zu welchem Feld man gehen will, das leer sein muss, dann bekommt man das nächste dahinter liegende freie Plättchen als Belohnung. Weiterlesen…

Wizard-Turnier

PF_Wizard_Turnier_17945.jpgFünf lange Jahre, in denen sich kein deutscher Teilnehmer mit den besten Wizard-Spielern der Welt messen konnte. Das soll sich in diesem Jahr ändern: AMIGO lädt die vier besten Wizard-Spieler Deutschlands ein, am 5th Annual International Wizard Tournament im August 2008 in Kanada teilzunehmen.

Um die vier besten deutschen Spieler zu ermitteln, gibt es überall in Deutschland Vorrundenturniere, bei denen man sich für das Finale im Rhein-Main-Gebiet qualifizieren kann. Die vier Besten aus dem Deutschland-Finale fliegen dann nach Kanada. Aber auch bei den Vorrunden gibt es schon Spielepreise zu gewinnen.

Spielvorstellung: Venedig

Venedig.jpgWenn es um Städtebau geht, dann werden zwei Städte besonders gern als Hintergrundthema für Spiele genommen: New York reizt mit den Hochhäusern und Venedig mit einem besonderen Baugrund: den Inseln der Lagune.

Bei der Neuheit von Amigo bestehen die Inseln zu Beginn noch überwiegend aus Sumpfgebiet, das im Laufe des Spiels trockengelegt und bebaut wird. Nur einige Gebäude stehen schon weit verstreut herum. Bevor es losgeht ist Verteilarbeit angesagt: auf fast jedes Feld muß ein Sumpfplättchen gelegt werden und von jedem Gebäudetyp wird ein Exemplar auf ein vorgegebenes Feld gestellt. Die Gebäude sind aus Holz und deutlich in Farbe und Form auseinanderzuhalten. Der in der Realität eher kaum vorkommende Grundriß der Basilika liegt wohl am Sechseckraster der Felder, da sie drei Felder benötigt. Die Baukarten werden gemischt und jeder Spieler erhält drei Karten, der Rest bildet den Nachzugstapel. Weiterlesen…

Bohnanza – Jubiläumsausgabe

Bohnanzadose.jpg
Bohnanza ist eines meiner absoluten Lieblingsspiele, was nicht nur am originellen Thema liegt, sondern weil beim Handeln und Tauschen immer alle Spieler in das Geschehen einbezogen sind. Und dass es nicht nur mir zu gefallen scheint, zeigt nun das 10-jährige Jubiläum. Nicht sehr viele Spiele schaffen es, so lange ununterbrochen im Sortiment eines Verlages zu sein. Unterstützt wurde dies im Laufe der Jahre auch durch eine Reihe von Erweiterungen, von denen das Erweiterungs-Set für mehr Spieler unbedingt zu empfehlen ist, da damit bis zu 7 Spieler um die Bohnen feilschen können. Weiterlesen…

Neulich gespielt: Relikt

reliktc.jpgArchäologen auf der Spur nach sagenhaften Diamanten sind nicht erst seit Indiana Jones ein beliebtes Thema. Und so sehen wir auf den Spielkarten spannende Szenen mit Abenteurern im Dschungel und in Höhlen auf der Jagd nach Schätzen. Das ist schon wesentlich farbiger als das Vorgängerspiel von 1990 „Ex und Hopp“, bei dem man nur Zahlen bei verschiedenen Entsorgungsarten bestaunen konnte. Weiterlesen…