Spielvorstellung Symbotica mit Verlosung

Cross-Blog-Adventskalender Türchen 1Dieser Blogpost ist das erste Türchen des Cross-Blog-Adventskalenders. Dabei öffnen wir in verschiedenen Weblogs jeden Tag ein neues Türchen sprich einen neuen Blogpost. Hinter diesem Türchen verbirgt sich die Vorstellung des Spiels Symbotica und die Verlosung von drei Exemplaren (Verlosungsformular mit Teilnahmeschluss am 15.12.2011 kommt ganz am Ende nach der Infobox).

Bei Symbotica handelt es sich um ein Legespiel, das in vier Varianten gespielt werden kann. Es gibt die Ein-Spieler-Challenge, das einfache Spiel mit zwei verschiedenen Zählweisen und das komplexe Spiel mit fünf Karten.

In allen Varianten geht es darum, verschiedene Karten aneinander anzulegen. Diese haben fünf verschiedene Symbole: Kreis (zählt als eine Ecke), Mandelförmig (zwei Ecken), Dreieck, Viereck und Fünfeck. Dazu gibt es verschiedene Farben. Dabei dürfen Karten gleicher Farbe oder gleicher Form aneinander angelegt werden. Auf diesem Weg wird ein Spielfeld aus acht mal acht Karten ausgelegt, wobei jeweils in alle Richtungen nur passende Karten aneinander gelegt werden dürfen.

In der Variante für einen Spieler versucht man dabei die Karten der Reihe anzulegen. Passt eine Karte gar nicht, wird sie zur Seite gelegt. Ziel der Challenge ist, mit möglichst wenig abgelegten Karten das komplette Spielfeld auszulegen.

Bei den Variante für mehrere Spieler werden reihum Karten angelegt. Dabei bekommt man für jedes Anlegen Punkte. In der ersten Variante ist das die Summe der Ecken der Karten an die man anlegt, also Beispielsweise bei einem Dreieck an ein Dreieck gibt es drei Punkte. Ein Dreieck zwischen einen Kreis (eine Ecke) und ein Dreieck gibt vier Punkte. Die zweite Zählvariante ist, dass man die Ecken der eigenen Karte mit denen jeder umgebender Karte multipliziert. Bei einem Dreieck zwischen einen Kreis und ein Dreieck gäbe es also 1*3 + 3*3 = 12 Punkte.

Schließlich gibt es noch die Variante, dass man nicht die soeben gezogene Karte anlegt sondern statt dessen immer fünf Karten auf der Hand hält, davon eine anlegt, Punkte bekommt und dann eine nachzieht. Das hat den schönen Effekt, dass man hierbei taktieren und planen kann indem man sich günstige Plätze für Karten auf der eigenen Hand baut.

Wer es lieber digital mag, kann auch Symbotica für das iPad ausprobieren. Diese kostet nur 79 Cent.

Symbotica – Kurzübersicht

Für wen: Kartenspieler, Mathematiker
Preis: 0,79 Cent (iPad App), etwa 7 Euro für das Kartenspiel
Spieler: 1-6 Personen
Alter: ab 5 Jahren
Spieldauer: ca. 15 Minuten
Auszeichnungen: –
Typ: Legespiel
Glücksfaktor: verschieden je nach Spielvariante
Autor: Andrew Sage
Verlag: ASAE
Bezugsquelle: Direktbezug, Appstore für iPad

Du möchtest ein Symbotica Kartenspiel gewinnen? Dann musst du einfach nur das folgende Formular ausfüllen und schon nimmst du an der Verlosung teil. Teilnahmeschluss ist der 15.12.2011 um 24 Uhr abends.

Verlosung beendet Die Gewinnerinnen (dieses Mal alles Frauen) könnt ihr hier nachlesen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *