Kissenschlacht (Adventskalender 17)

kissenschlacht.jpgSo eine richtige Kissenschlacht im Kinderzimmer kann das Spiel zwar nicht ersetzen, aber es macht trotzdem jede Menge Spaß.

Aus der Spieleschachtel entsteht mit Bettpfosten ein kleines Bett, in das die Kissen mit Hilfe kleiner Wippen geschleudert werden sollen. Landet ein eigenes Kissen im Bett, darf man eine seiner Tierfiguren auf einen Bettpfosten stellen. Es gewinnt, wer zuerst seine vier Kissen im Bett und damit seine vier Figuren auf den Bettpfosten verteilt hat.

Das ist aber gar nicht so einfach, denn so eine Tierchen hoch auf dem P(f)osten ist ein leichtes Ziel für die gegnerischen Kissenschleuderer. Schwups hat man ein Kissen in der Schnauze und fliegt vom Pfosten. Das bedeutet Kissen wieder raus aus dem Bett und zurückgeschleudert. Dass dabei auch wieder ein, zwei Gegner vom Pfosten fallen war bestimmt keine Absicht. Das macht nicht nur kleinen Kindern Spaß! Da wurde Geschicklichkeit- und Ärgerspiel geschickt kombiniert. Also los zur nächsten Schlacht um die Bettpfosten…

Kissenschlacht – Kurzübersicht

Für wen: Kinder und Familien
Preis: ca. 15,-
Spieler: 2-4 Personen
Alter: ab 4 Jahren
Spieldauer: ca. 15 min
Auszeichnungen: –
Typ: Geschicklichkeit, Kinderspiel
Glücksfaktor: mittel
Autor: Libeth Bos
Verlag: Amigo
Bezugsquelle: Amazon
, Spielehandel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.