Haptisch wertvoll: TAC

TAC: Haptisch und spieltaktisch wertvoll

Das Spiel TAC, dessen Ursprünge aus Kanada stammen, ist dem Spieleklassiker Mensch ärger dich nicht auf den ersten Blick ähnlich. Beim ersten Spiel wird jedoch schnell klar, dass TAC viel anspruchsvoller und komplexer ist.

Das Strategiespiel wird auf einem rund Spielfeld aus Holz mit jeweils vier farbigen Murmeln pro Spieler gespielt. Ziel ist es die jeweils eigenen Steine von der Basis in das eigene Haus zu bringen. Dabei spielen immer die beiden gegenübersitzenden Spieler als Team, was wesentlich zu dem besonderen Spielreiz von TAC beiträgt. Die Zugmöglichkeiten werden durch fünf Karten, die man pro Runde bekommt vorgeben. Es gibt hierbei reine Zugkarten, die wie ein Würfel funktionieren, aber auch Sonderkarten, die beispielsweise den letzten Zug rückgängig machen oder zwei Kugeln austauschen.

Für jede Spielrunde muss man so eine neue Strategie zum Ausspielen der Karten entwickeln, in die auch die Situation des Teampartners einbezogen werden muss. Sobald man das eigene Haus voll ist, darf man die eigenen Karten für die Züge des Mitspielers einsetzen.

Sieger ist das Team, das zuerst alle Kugeln in den eigenen Häusern platzieren kann.

Insbesondere die Deluxe-Version (zur Zeit nicht im Handel erhältlich) aus besonderem Holz steht für das Bekenntnis der Autoren zur Haptik. Durch die hochwertigen
Spielmaterialen in Kombination mit einer schönen Spielidee mit taktischen, strategischen und Glückselementen macht dieses Spiel sehr viel Spaß.

Auf der Messe findet am Stand 6.1.222 zugleich auch die erste deutsche TAC-Weltrekordversuch statt. Ziel ist es hierbei als Team aus vier Spielern gemeinsam mit möglichst wenig Karten alle Steine in die Häuser zu ziehen. Dabei wird auch versucht einen neuen Weltrekord aufzustellen.

Stand: 6.1.222 (Halle 6.1)
Listenpreis: 89,– Euro, kleine Ausführung 49,90 Euro (Stand 28.5.2011)
Spielerzahl: 2-4 Personen
Spieletyp: Strategiespiel, Teamspiel
Glücksfaktor: mittel
Alter: ab 8 Jahren
Bezugsquelle: Online-Shop des Verlags, Bezugsquellen in/um Stuttgart

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.