Deutscher Spielepreis: Die Sieger 2007

dspycubeshadow.gifDie Spieler haben abgestimmt und der Sieger liegt mit großem Abstand vor dem zweiten Sieger. Den Preisträger hatte ich auch auf meiner Abstimmkarte, auch wenn ich es bisher viel zu wenig gespielt habe, weshalb es hier auch noch nicht erwähnt wurde.

Hier die Liste der Preisträger:

  • DIE SÄULEN DER ERDE von Michael Rieneck und Stefan Stadler (Kosmos) 3957
  • NOTRE DAME von Stefan Feld (alea/Ravensburger) 2980
  • WIKINGER von Michael Kiesling (Hans im Glück Verlag) 2576
  • YSPAHAN von Sébastien Pauchon (Ystari Games) 2298
  • ZOOLORETTO von Michael Schacht (ABACUSSPIELE) 1293
  • DIE BAUMEISTER VON ARKADIA von Rüdiger Dorn (Ravensburger) 1222
  • IMPERIAL von Walther Gerdts (eggertspiele) 1177
  • MAESTRO LEONARDO von F. Brasini, V. Gigli, S. Luperto, A. Tinto (dV games/Abacus) 1016
  • JENSEITS VON THEBEN von Peter Prinz (Queen Games) 965
  • COLOSSEUM von Markus Lübke und Wolfgang Kramer (Days of Wonder) 855

Der Gewinner des Deutschen Kinderspielpreises ist BURG APPENZELL von Bernhard Weber und Jens-Peter Schliemann. Dieses Spiel gewinnt ebenfalls die Essener Feder, den Wanderpreis für die vorbildliche Spielregel.
Meinen Glückwunsch an alle Preisträger!

Quelle: www.deutscherspielepreis.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.