Tikal: Spiel des Jahres 1999

Tikal: Spiel des Jahres 1999In Tikal leiten die Spieler Expeditionen in den Dschungel Amerikas. Dabei entdecken sie alte Tempel und sammeln Schätze.

Der Spielplan besteht zu Beginn aus dem Hauptlager und unentdecktem Dschungel, der in grosse Sechsecke aufgeteilt ist. Diese werden im Laufe der Erkundung mit Geländefeldern überdeckt werden. Die Geländefelder werden daher zu Spielbeginn gemischt, genauso so
wie die Tempelplättchen, welche den Wert eines Tempels angeben. Weiterlesen…

Munchkin

MunchkinMunchkin richtet sich hauptsächlich an Rollenspieler, weil es eine Parodie desselben ist.

Wie der Name schon sagt, sind die Spieler Munchkins, also Rollenspieler, die die Regeln bis übers Maximum ausreizen um Vorteile vor den anderen Spieler zu haben. Der Hauptgag des Spiels ist es also, dass alles verzichtet wird, das Rollenspiele interesant macht, und es nur noch darum geht, vor allen anderen Stufe 10 zu erreichen. Dafür ist nun aber fast jedes Mittel recht und jede Regel darf gebeugt werden. Weiterlesen…

Spiel des Jahres 1997: Mississippi Queen

Mississippi Queen: Spiel des Jahres 1997Mississippi Queen ist eines der weniger bekannten Spiele des Jahres.
Wie schon der Name vermuten lässt, liefern sich die Spieler ein Wettrennen auf dem Mississippi.

Das Spiel ist für 3 bis 5 Spieler gedacht, von denen jeder einen Dampfschiff steuert.
Gespielt wird auch einem Spielplan, der im Laufe des Spiels wächst.

Dazu existieren Flussfelder, welche in Sechsecke in der Grösse der Dampfer aufgeteilt sind. Die Felder sind so kontruiert, dass es immer einen Weg dadurch gibt, aber es gibt auch immer unpassierbare Sechsecke, nämlich Inseln. Es ist zwar sicher gestellt, dass der Flusslauf immer weitergeht, aber das Aufdecken des nächstens Flussteils ist recht knapp, so dass der führende Spieler meistens abbremsen muss.

Das Ziel ist es vor allen anderen Dampfern am Zielhafen anzukommen und auf dem richtigen Steg anzulanden. Da dies zu einfach wäre, muss man auch noch 2 Passagiere von kleinen Inseln des Mississippi aufgesammlt haben. Weiterlesen…

Magic – The Gathering: Gildenbund

Nächsten Samstag finden die Prerelease-Turniere für Gildenbund an, also für das neue Set Magic-Karten. Die Turniere finden in jeder größeren Stadt (Übersicht) statt und sind die erste Möglichkeit, die neuen Karten zu erhalten. In manchen Städten sind die Preise schon festgelegt, in machen nicht, so wird das Mitspielen in Stuttgart wohl 25 € kosten. Auch sonst wird der Preis wohl in dieser Gegend liegen. Wenn man es umrechnet, sind das schon die Kosten für die Karten, wenn man sie im Einzelhandel kaufen würde.

Louis XIV (Weihnachtsgeschenk-Tipp)

Louis XIVIn Louis XIV konkurieren die Spieler um die Gunst des Königs französischen Hofstaat. Dafür können sie hochgestellte Persönlichkeiten beeinflussen und dann Aufträge für den König ausführen.

In der Spielvorbereitung werden zunächst die Persönlichkeiten ausgelegt. Es gibt mehrere grosse Spielrunden in denen der Startspieler wechselt. Jede Spielrunde ist wieder unterteilt in mehrere Phasen. In der ersten Phase erhält man Nachschub, also Geld und eventuelle Boni. In der zweiten Phase spielt man reihum seine Personenkarten um Einflussmarken auf die entsprechenden Personen und eventuell umliegende zu verteilen. Weiterlesen…

Caesar und Cleopatra (Weihnachtsgeschenk-Tipp)

Caesar und CleopatraCaesar und Cleopatra ist ein Kartenspiel für 2 Spieler. Dabei kämpfen beide um die Herrschaft über Ägypten. Hierzu müssen die Spieler die Patrizier Roms auf ihre Seite ziehen durch Überredung und Bestechung.

In der Vorbereitung werden zunächst die Patrizier in der Mitte des Tisches ausgelegt, von ihnen gibt es 5 Stapel. Ausserdem wählen die Spieler ihre Starthand aus ihren Karten aus und einen verdeckten Starteinfluss. Die restlichen Karten des Spieler ergeben seinen Nachziehstapel. Weiterlesen…

Attika (Weihnachtsgeschenk-Tipp)

AttikaIn Attika kämpfen die Spieler über die Vorherrschaft in Griechenland. Dabei baut man Städte aus und versucht entweder 2 Heiligtümer zu verbinden oder alle seine Gebäude zu bauen.

In der Spielvorbereitung wird das Spielfeld ausgelegt, aus Feldern, die aus 7 Hexagonen bestehen. Ausserdem hat jeder Spieler einen Spielplan, der den Aufbau der Stadt verdeutlicht. Anschliessend werden die Heiligtümer auf das Spielfeld gesetzt. Die Spieler kommen reihum dran und haben bis zu 3 Aktionen frei. Weiterlesen…

Timbuktu (Weihnachtsgeschenk-Tipp)

Timbuktu von Queen Games In Timbuktu versucht man seine reiche beladenen Kamele nach Timbuktu zu bringen ohne das zu viele Waren gestohlen werden. Leider wird die Karawane regelmässig überfallen und man weiss nur von wenigen Räubern wo diese zu schlagen werden.

Zu Beginn des Spiels platzieren die Spieler ihre Kamel auf den Startfelder. Ausserdem werden die Kamele mit den Warenplättchen beladen. Das Spiel selbst ist in Etappen unterteilt. In jeder Etappe werden zuerst sogenannte Diebeskarten verteilt, dann die Kamele bewegt und am Ende die Diebeskarten ausgewertet. Weiterlesen…