Kinderspiel: Kuh und Co


Kuh & Co
Hier stelle ich eines der absoluten Lieblingsspiele meiner großen Tochter (bald 3 Jahre) vor. Zum Spielprinzip: es gibt 6 verschiedene Tiere (Hund, Katze, Schaf, Huhn, Kuh, Schwein) die auf 5 Würfeln abgebildet sind.

Auf den Spielkarten sind bis zu 5 Tiere in verschiedenen Kombinationen abgebildet. Diese müssen innerhalb von 3 Würfen mit den Würfeln erfüllt werden. Ist eines der Tiere nötig, wird es auf die Karte gelegt und mit den restlichen Würfeln noch weiter gewürfelt. Ist die Karte nach 3 Würfen nicht erfüllt, darf der Nachbar weiter würfeln. Die Kinder üben ganz unbewusst zählen und subtraieren. Da der Zahlenraum maximal bis 5 geht, können auch kleine Kinder ganz wunderbar damit spielen. Die Karten sind knuffig gestaltet, auch Erwachsene haben beim Mitspielen ihren Spass.

Gewonnen hat, wer zuerst 5 Karten zusammengewürfelt hat. Angegeben ist es ab 4 Jahre, sie spielt es schon, seit sie 2 3/4 ist. Weiterlesen…

Spielvorstellung: Hexentanz

HexentanzMit Hexentanz ist inzwischen ein Klassiker aus meiner Kindheit wieder aufgelegt worden. Das Spielprinzip ist recht simpel: Bis zu 6 Spieler tanzen ihre (bis zu 4) Hexen um das Feuer. Doch von oben sehen alle Hexen gleich aus, nur von unten ist das Gesicht und damit die Farbe erkennbar. Reihum wird gewürfelt. Bei einer „6“ darf eine Hexe auf das Spielfeld tanzen. Nach jedem Wurf darf jede beliebige Spielfigur im Kreis gezogen werden. Wird eine Hexe geworfen, so tanzt sie so lange 7 Felder zurück, bis sie auf ein freies Feld trifft. Nur beim Zurücktanzen wird die Farbe der Hexe offenbart. Auch ist das Zurück oftmals schneller als das Vorziehen. Wird eine Hexe fälschlicherweise in das eigene Zielfeld getanzt, so hext sie sich sofort in das eigene Zielfeld. Gewonnen hat, wer alle seine Hexen zuerst im Zielfeld versammelt hat. Weiterlesen…