Schachvariante: Atomic Chess

Schachvariante: Atomic ChessMit dem Trojaschach und dem 3D-Schach haben wir euch bereits zwei Schach-Varianten vorgestellt, für die man spezielle Schachbretter bzw. -figuren benötigt. Heute möchten wir euch daher Atomic Chess vorstellen – eine Schachvariante, die man mit ganz normalen Figuren und ganz normalen Schachbrettern spielen kann.

Die Regelerweiterungen des Atomic Chess sind nicht sehr umfangreich. Dennoch wird die Taktik des Schachspiels dadurch grundlegend auf den Kopf gestellt: Weiterlesen…

Munchkin

MunchkinMunchkin richtet sich hauptsächlich an Rollenspieler, weil es eine Parodie desselben ist.

Wie der Name schon sagt, sind die Spieler Munchkins, also Rollenspieler, die die Regeln bis übers Maximum ausreizen um Vorteile vor den anderen Spieler zu haben. Der Hauptgag des Spiels ist es also, dass alles verzichtet wird, das Rollenspiele interesant macht, und es nur noch darum geht, vor allen anderen Stufe 10 zu erreichen. Dafür ist nun aber fast jedes Mittel recht und jede Regel darf gebeugt werden. Weiterlesen…

Spiel des Jahres 1997: Mississippi Queen

Mississippi Queen: Spiel des Jahres 1997Mississippi Queen ist eines der weniger bekannten Spiele des Jahres.
Wie schon der Name vermuten lässt, liefern sich die Spieler ein Wettrennen auf dem Mississippi.

Das Spiel ist für 3 bis 5 Spieler gedacht, von denen jeder einen Dampfschiff steuert.
Gespielt wird auch einem Spielplan, der im Laufe des Spiels wächst.

Dazu existieren Flussfelder, welche in Sechsecke in der Grösse der Dampfer aufgeteilt sind. Die Felder sind so kontruiert, dass es immer einen Weg dadurch gibt, aber es gibt auch immer unpassierbare Sechsecke, nämlich Inseln. Es ist zwar sicher gestellt, dass der Flusslauf immer weitergeht, aber das Aufdecken des nächstens Flussteils ist recht knapp, so dass der führende Spieler meistens abbremsen muss.

Das Ziel ist es vor allen anderen Dampfern am Zielhafen anzukommen und auf dem richtigen Steg anzulanden. Da dies zu einfach wäre, muss man auch noch 2 Passagiere von kleinen Inseln des Mississippi aufgesammlt haben. Weiterlesen…

Das elektronische Brettspiel

Wir haben euch hier immer wieder Spiele vorgestellt, die neben der Spielidee auch mit besonders schöner Haptik aufwarten können: TAC, Tabuluna Trio Trio und Carrom sind nur einige Beispiele. Diese Spiele machen einfach besonders viel Spaß.

Und dann kommt so eine Elektronikbude daher und will ein elektronisches Spielbrett entwickeln. Im Prinzip handelt es sich bei dem „Entertaible“ der Firma Philips um ein großes LCD-Display mit Softwareschnittstelle. Weiterlesen…

Magic – The Gathering: Gildenbund

Nächsten Samstag finden die Prerelease-Turniere für Gildenbund an, also für das neue Set Magic-Karten. Die Turniere finden in jeder größeren Stadt (Übersicht) statt und sind die erste Möglichkeit, die neuen Karten zu erhalten. In manchen Städten sind die Preise schon festgelegt, in machen nicht, so wird das Mitspielen in Stuttgart wohl 25 € kosten. Auch sonst wird der Preis wohl in dieser Gegend liegen. Wenn man es umrechnet, sind das schon die Kosten für die Karten, wenn man sie im Einzelhandel kaufen würde.

Pokerregeln

PokerDas Pokerspiel erfreut sich allgemein einer großen Beliebtheit und ist ja eigentlich auch ganz einfach. Da viele Leute im Internet danach suchen kippen die lieben Kommentar-Spammer hier ja auch regelmäßig Spam für die Poker-Variante Texas Hold’em rein – ohne Erfolg versteht sich.

Wer wissen will, was es mit dieser Variante auf sich hat, dem seien die Regeln für Texas Hold’em empfohlen. Oder besser gleich die ganze Seite Pokertips.

via: Spreeblick
Foto: stock.exchng